„Kurse von deutlich über 1.300 Dollar“ - DAS INVSETMENT

Mittwoch, 18. Juni 2014 - 00:04 Uhr  |  Kategorie: Rohstoffnews

„Der Goldpreis wird zwar steigen, aber die Marke von 1.500 Dollar je Unze nicht nachhaltig übersteigen“, meint Wolfgang Wrzesniok-Roßbach, Geschäftsführer bei Degussa Goldhandel, gegenüber der Börsen-Zeitung. Bei Palladium und Platin hingegen sieht es schon anders aus: Hier ist die Ukraine-Krise zu spüren. „Die Lage in beiden maßgeblichen Produktionsländern Südafrika und Russland sieht alles andere als positiv aus“, so Wrzesniok-Roßbach.

Den Bericht lesen, klicken Sie hier...


Zurück zur Übersicht